– Auberginen-Rezepte

Auberginen sind aus der mediterranen und orientalischen Küche nicht wegzudenken. Sie schmecken etwas nussig und leicht bitter und sind nur gegart verzehrbar. Halbierte Auberginen eignen sich zum Füllen mit Gehacktem oder mit Nuss- und Kräutermischungen. In Scheiben geschnitten können sie gegrillt, gebraten und danach als “Antipasti” oder auch in Aufläufen verarbeitet werden.


Auberginen-Auflauf

resaubergauflBeschreibung: Dauer 1 h Vorbereitung und 40 – 50 min bis zur Fertigstellung, einfach und sehr gut

Zutaten: 2 große Auberginen, Salz, Mehl, Olivenöl, ca. 300 g Mozarella, 100 g geriebener Parmesan, 5 Zweige gehackter Rosmarin oder Thymian, 3 gehackte Knoblauchzehen, ca. 200 ml Tomatensoße (oder Tomaten in der Dose), Option: zusätzlich Lasagne-Platten

Zubereitung: Auberginen ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, auf beiden Seiten mit Salz bestreuen und ca. 1 h ziehen lassen. Danach abtupfen und bemehlen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginen darin bei mittlerer Hitze braun anbraten. Mozarella in Scheiben schneiden. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Etwas Tomatensoße auf dem Boden der Form verteilen. Dann eine Lage Auberginenscheiben einschichten, salzen, pfeffern und mit der Hälfte des Knoblauchs, der Kräuter und mit etwas Parmesan bestreuen. Mozarellascheiben darüberlegen. Dazwischen die Hälfte der restlichen Tomatensoße geben. Dasselbe wiederholen. Am Schluss den Parmesan darüber streuen. Ca. 35 min im Ofen überbacken, bis eine goldbraune Kruste entstanden ist. Der Auflauf ist relativ flüssig. Daher kann man auch 2 – 3 Lasagne-Platten zwischen die Lagen geben. Wenn Auberginenscheiben übrig bleiben, lassen sie sich gewürzt und kalt als Antipasti servieren.


Auberginen-Pfanne mit Schmorgemüse und Lammkarree

Beschreibung: Dauer ca. 50 min, genial, einfachauberginrez

Zutaten: 1 große Aubergine, 400 g weiteres Gemüse (z.B.  Kartoffeln, Knollenfenchel, Zucchini, Paprika),  2 Schalotten, 100 g Cocktail-Tomaten (oder Tomatenstücke), 1 Lammkarree (ca. 350 g), jeweils 3 Zweige Thymian und Rosmarin (gehackt), Öl zum Braten, Olivenöl, Salz, grobes Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Zubereitung: Aubergine und übriges Gemüse in gleich große ca. 2 cm dicke Stücke schneiden. Schalotten halbieren. Ofen auf 200 Grad vorheizen. 5 EL Öl in einer großen ofenfesten Pfanne erhitzen. Gemüsestücke und Schalotten 5 min darin anbraten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse herausnehmen und beiseite legen. 1 EL Öl zugeben, das Fleisch salzen und pfeffern und 3 min auf beiden Seiten anbraten. Das Gemüse wieder dazu geben und alles mit den Kräutern bestreuen. 20 min im Ofen schmoren. 5 min vor dem Ende die Tomaten zufügen. Pfanne herausnehmen und alles mit grobem Salz und Pfeffer würzen. Etwas Zitronensaft und Olivenöl darüber träufeln. Wer genug Gemüse hat, kann auch ein Mehrfaches an Zutaten einsetzen. Dann müssen sie in mehreren Portionen angebraten werden. Auch muss man nicht unbedingt Fleisch dazu essen. Statt dessen können wir das gegarte Gemüse auch mit Käse überbacken oder den Rest kalt am nächsten Tag als italienische Vorspeise (Antipasti) essen.


Auberginen-Püree

Beschreibung: Dauer ca. 1 1/2 h, einfach

Zutaten: 2 Auberginen, Salz, Pfeffer, Olivenöl, 2 Stängel Thymian, 2 Sardellen, 2 TL Kapern, Raz el Hanout (nordafrikanische Gewürzmischung), Balsamessig,

Zubereitung: Auberginen längs halbieren und mit Salz betreuen. Mit der Schnittfläche auf Küchenpapier legen und mindestens 30 min ruhen lassen. Ofen bei 200 Grad vorheizen. Schnittflächen mit etwas Öl besprenkeln und mit gehacktem Thymian bestreuen. Mit den Schnittflächen nach unten auf Backpapier legen. Im Ofen 50 min garen. Danach abkühlen lassen und möglichst klein hacken. Sardellen und Kapern hacken und zugeben. Mit etwas Öl in der Pfanne zu Püree kochen. Mit Raz el Hanout, 1 EL Balsamessig und Pfeffer würzen. Dazu passen z.B. gebackener Parmesan und Carpaccio.


Warmer japanischer Auberginensalat

Beschreibung: Dauer ca. 15 h, 1 h Marinierzeit

Zutaten: 350 g Auberginen, 2 EL geröstete Erdnusskerne, 1 EL Zucker, 2 EL Sojasoße, 1 EL Sherry, 1 EL Essig, 2 EL Sesamsamen, 1/2 TL Salz

Zubereitung: Auberginen längs vierteln und zugedeckt 6 min in der Mikrowelle bei 600 W garen (alternativ 20 min bei 180 Grad im Ofen). In der Zwischenzeit den Sesamsamen trocken in einer Pfanne rösten. Auberginenviertel längs in Streifen und noch einmal quer schneiden. Erdnusskerne mit den anderen Zutaten (außer Auberginen und Sesam) im Mixer pürieren, bis eine Paste entsteht (evt. etwas Wasser zugeben). Mit dem Sesam und den Auberginenstreifen gut vermischen. Vor dem Servieren in der Mikrowelle erwärmen und mit grob gehackten Kräutern (z.B. Minze, Zitronenmelisse, Basilikum o.a.) bestreuen. Dazu passen Reis oder asiatische Nudeln und Fleisch oder Fisch.


Auberginen-Tatar mit Orangen

rezauberginen1Beschreibung: Dauer ca. 1 1/2 h, sehr gut als Vorspeise geeignet

Zutaten: 2 Auberginen, 20 g Kapern, ½ Sardellenfilet, 40 g Oliven, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Balsamessig, Filets von ½ Orange

Zubereitung: Auberginen längs halbieren und Fruchtfleisch kreuzweise einschneiden. Salzen und 20 min auf Küchenpapier ziehen lassen. Danach trocken tupfen und mit den Schnittflächen nach unten auf Backpapier legen. Im Ofen bei 200 Grad 50 min garen. Fruchtfleisch ausschaben und grob hacken. Kapern, Sardelle, Oliven und Basilikum ebenfalls hacken und mit dem Fruchtfleisch vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Balsamessig und Olivenöl abschmecken. ½ Orange in Filets schneiden, diese zerpflücken und untermischen. In einen Servierring drücken und mit Salat und Kräutern dekorieren.


zurück!